© 2015 created by mini baier

WHY I WENT NATURAL

August 10, 2018

 

MY STORY

 

bewusster konsum ist ein prozess, der für mich persönlich mit fair produzierter kleidung begonnen hat. die dokumentation „the true cost“ , die ich nur empfehlen kann, öffnete mir damals die augen für die weitreichenden folgen meiner kaufentscheidungen und lehrte mich genauer hinzusehen.

 

als ich dann vor ungefähr einem jahr die pille als verhütungsmittel absetzte, nachdem ich sie ganze 10 jahre lang eingenommen hatte, fing meine haut an verrückt zu spielen. Ich litt plötzlich mental und physisch unter akne und den vielen anderen folgen der hormonumstellung.

 

auf meiner suche nach heilmitteln und der ursache für meine akne lernte ich unglaublich viel über inhaltstoffe und den weiblichen hormonhaushalt, was mich letztendlich dazu brachte nach den für unseren körper am besten funktionierenden, aktiven inhaltstoffen in ihrer reinsten form zu forschen.

 

 

WHY I MADE THE SWITCH

 

in dem buch „the nature of beauty“ fragt die autorin imelda burke zurecht „ in the same way that you might opt for a real strawberry smoothie over a strawberry-flavoured milkshake you can also make this choice with your skincare. (…) why choose the imitation when you can have the real thing?”

 

wenn man sich vor augen hält, dass synthetische stoffe nachbildungen natürlicher rohstoffe sind, stellt man fest, dass die verwendung von künstlich hergestellten stoffen dem hersteller – und nicht dem konsumenten am meisten nutzen. diese stoffe lassen sich nämlich jederzeit exakt gleich herstellen, auf masse produzieren und langfristig konservieren.

 

ich finde bedenklich, dass unser Körper darauf ausgelegt ist, natürliche stoffe aufzunehmen, zu verarbeiten und auszuscheiden. er ist zwar durchaus in der lage dies mit den künstlichen verwandten eines naturstoffes zu tun, benötigt dazu jedoch eventuell ganz andere mineralstoffe und vitamine. als ich mich über die pille informiert habe, erfuhr ich zum beispiel, dass mein körper für die normale ausscheidung der verbrauchten synthetischen hormone große mengen vitamin b und c sowie zink, selen und magnesium benötigt. wer das nicht weiß steht in gefahr ganz schnell mängel zu entwickeln. 

 

 

Ich persönlich bin ganz einfach auf naturkosmetik umgestiegen, weil die möglichkeit dazu da ist! mittlerweile gibt es unglaublich viele kleine unternehmen, die sich ihrer verantwortung gegenüber den menschen und der umwelt bewusst sind und tolle, effektive produkte auf den markt bringen, die herkömmlicher pflege & kosmetik in nichts nachstehen.

 

In fact: meine persönliche meinung ist, dass naturkosmetik B E S S E R  ist als herkömmliche kosmetik. zwar kann das nicht über jede naturkosmetikmarke gesagt werden (und nicht überall wo natur drauf steht ist auch natur drin), aber nach ausgiebigem testen kann ich sagen, dass naturkosmetik hält was sie verspricht.

 

natürliche rohstoffe können die haut aktiv verändern, pflegen & nähren. und im dekorativen bereich gibt es ganz tolle farben und formulierungen, die die Haut nicht nur optisch sondern auch inhaltsstofflich unterstützen. Zudem ist bei den allermeisten marken gegeben, dass nicht an tieren getestet wird, die rohstoffe pestizidfrei sind und in kleinen batches produziert wird, was wiederum garantiert, dass die inhaltsstoffe in dem produkt noch aktiv auf die haut einwirken können.

glücklicherweise bleiben auch im punkto packaging keine wünsche mehr offen – der naturkosmetikmarkt boomt nur so vor hochwertigen, klar spezialisierten und coolen marken!

 

 

meine liebsten naturkosmetik online shops :

amazingy I savue beauty I glow organic

 

 

Please reload